sicherungsschein

 

Auf Grund der aktuellen Situation wurde mit 27.3.2020 die Ausgabe  weiterer, neuer Sicherungsscheine  von unserem Versicherer generell gestoppt. Die Absicherung von Charter-Zahlungen wurde durch unser neues – auf die gegebenen Bedingungen zugeschnittene Situation – Yacht-Pool Financial Trust & Security-System ersetzt.
Für mehr Informationen nehmen Sie mit uns Kontakt auf: Skipper(at)yacht-pool.de

 

 

Der "YACHT-POOL-Sicherungsschein" ist ein Schutz für die Kundengelder. Das heisst, wenn Ihre Agentur oder die Charterfirma (sofern beide Firmen mit uns kooperieren und somit den Schutz über den Sicherungsschein genießen) zahlungsunfähig sind, erhalten Sie von uns die zum Teil oder komplett bezahlten Gelder.Dies gilt im Übrigen auch für Kundengelder, die über einen sogenannten Einzelsicherungsschein abgesichert wurden.

Dieses Konzept bedarf jahrzehnte langer Erfahrung und Know-How und wir sind stolz, dass bis heute kein Kunde, der einen "YACHT-POOL-Sicherungsschein" im Besitz hatte, sein Geld verloren hat.

Im neuesten Fall "Blu Balu" hat sich unser System bewährt und über 500 Kunden wurden durch uns gerettet. Daher fragen Sie bei Ihrer Agentur nach, ob sie Ihnen einen "YACHT-POOL-Sicherungsschein" anbietet.

Weitere Unterlagen als PDF:

1.: Wieso ein Sicherungsschein?

2.: Der Fall Blu Balu vom August 2007

3.: Kundenreaktion auf die Lösung der Blu Balu Situation

 

YACHT-POOL Deutschland - Versicherungs-Service GmbH   |   Schützenstraße 9   |   D-85521 Ottobrunn   |   Telefon: +49 (0) 89 /7467 34 80   |   Fax: +49 (0) 89 / 7467 34 99